Praxis
Naturheil-
verfahren
Akupunktur
TCM
Ernährung
Fasten
Prävention
Anti-Aging-
Medizin
Med Info
Ratgeber
Praxis Dr. med. Martha Ritzmann-Widderich - Arno Widderich - Rottweil  
Med Info
 Abnehmen
 Anti Aging Medizin
 Akupunktur/TCM
 ColonHydroTherapie
 Darm und Gesundheit
 Eigenblutbehandlung 
 Erkältungskrankheiten
 Ernährung
 Heilfasten
 Nahrungsmittelallergie

 Orthomolekulare
 Medizin

 Risikocheck
 Rückenschmerzen
 Walking
Webcam
Spielplatz
eMail an Praxis

Impressum

Schweißtreibende Tees

 

Bei Erkältungskrankheiten, wenn Schweißbildung erwünscht ist und noch kein hohes Fieber besteht.
Mischungen von schweißtreibenden Tees mit anderen Kräutern sind möglich

Rezept 1

• Holunderblüten 10 Gramm
• Lindenblüten 10 Gramm
• Hagebutten 30 Gramm

1-2 gehäufte Teelöffel mit 1/4 Liter siedendem Wasser überschütten, zugedeckt 10 Minuten in einem großen Teesieb oder lose ziehen lassen. Durch Sieb abgießen. 3 oder mehr Becher über den Tag verteilt trinken; mit Honig (am besten Fencheloder Waldhonig) süßen.
Hagebutten dienen nur der Geschmacksverbesserung und können auch weggelassen werden

Rezept 2

• Holunderblüten 30 Gramm
• Lindenblüten 30 Gramm
• Mädesüßblüten 30 Gramm

1 Eßlöffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, mehrere Tassen täglich trinken.
Nebenwirkungen: Bei Überdosierung von Mädesüßblüten können Magenbeschwerden und Übelkeit auftreten. (z. B. Hustentee 4).

Rezept 3

• Lindenblüten 50 Gramm
• Holunderblüten 50 Gramm

2 - 3 Teelöffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, mehrere Tassen täglich trinken.