Praxis
Naturheil-
verfahren
Akupunktur
TCM
Ernährung
Fasten
Prävention
Anti-Aging-
Medizin
Med Info
Ratgeber
Praxis Dr. med. Martha Ritzmann-Widderich - Arno Widderich - Rottweil  
Ratgeber
 Erkältungskrankheiten
 Feiern ohne Kater
 Heuschnupfen
 
 Mundgeruch
 Nasenbluten

 Hautpflege bei
 
Neurodermitis

Webcam
Spielplatz
eMail an Praxis

Impressum

Hautpflege bei Neurodermitis

 

Die meisten Neurodermitiker leiden unter den gleichen Symptomen: Ihre Haut ist trocken, spröde und spannt. Sie reagiert extrem empfindlich, auf neue Kleidungsstücke und bestimmte Stoffarten, auf Kosmetika, bestimmte Nahrungsmittel aber auch auf familiäre Probleme oder Stress. Vor allem an Gesicht, Hals, Ellenbeugen und Kniekehlen entwickeln sich immer wieder Ekzeme, die sich entzünden, jucken und brennen. Die richtige Hautpflege kann dafür sorgen, dass sich die Betroffenen in Ihrer Haut wieder wohl fühlen!

Die Haut des Neurodermitikers braucht eine regelmäßige spezielle Pflege. Auch in Phasen mit stabilem Zustand ist sie extrem trocken und empfindlich. Da der Fettsäureschutzmantel nur gering ausgebildet ist, ist die Haut schädigenden Einflüssen fast wehrlos ausgeliefert und verliert verstärkt Feuchtigkeit. Gleichzeitig sind bestimmte immunologische Vorgänge gestört, so dass die Haut verstärkt zu allergischen Reaktionen neigt. Sie muss daher besonders schonend gereinigt und gepflegt werden. Oft genügt eine regelmäßige Basispflege. Stark juckende entzündete oder nässende Ekzeme sollten in Abstimmung mit dem Arzt medizinisch behandelt werden.