Praxis
Naturheil-
verfahren
Akupunktur
TCM
Ernährung
Fasten
Prävention
Anti-Aging-
Medizin
Med Info
Ratgeber
Praxis Dr. med. Martha Ritzmann-Widderich - Arno Widderich - Rottweil  
Med Info
 Abnehmen
 Anti Aging Medizin
 Akupunktur/TCM
 ColonHydroTherapie
 Darm und Gesundheit
 Eigenblutbehandlung 
 Erkältungskrankheiten
 Ernährung
 Heilfasten
 Nahrungsmittelallergie

 Orthomolekulare
 Medizin

 Risikocheck
 Rückenschmerzen
 Walking
 
Spielplatz
Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Rotlicht

 

Rotlichtbestrahlung ist ein gutes Mittel bei Nebenhöhlen- und Kieferhöhlenentzündungen, Mittelohrentzündungen, Halsentzündungen und zur begleitender Behandlung der sog. „Seitenstrangangina", der Angina lateralis.

Bei Stirnhöhlenentzündungen wird die Stirn bestrahlt, bei Kieferhöhlenentzündungen der Gesichtsbereich unterhalb der Augen, bei Mittelohrentzündungen das Ohr bzw. der Bereich hinter dem Ohr, bei Halsentzündungen der Halsbereich. Bei Halsentzündungen wäre Rotlichtbestrahlung eine Alternative für den wärmenden Halswickel.

Die Anwendungen sollen nicht länger als maximal 10 - 15 Minuten gemacht werden, da sonst Gefahr besteht, daß die Beschwerden verschlimmert werden. Die Anwendung kann 2-3 mal täglich wiederholt werden.

Altersbegrenzung:
Rotlicht ist erst für Kindern ab dem sechsten Lebensjahr und für Erwachsene geeignet.

Einige Vorsichtshinweise:
Die Augen bleiben bei der Anwendung immer geschlossen. Kinder sollten eine Schutzbrille (Sanitätsfachhandel) tragen.
Es muß genügend Abstand gewahrt werden (etwa 30 - 50 cm ).
Kinder sollen nicht unbeaufsichtigt gelassen werden, da sonst Verbrennungsgefahr besteht!
Je kleiner die Kinder, umso kürzer sollte die Anwendung sein!
Beachten Sie auch die Gebrauchsanweisung des Herstellers.
Es sollten keine Anwendungen bei akuten starken Schmerzen gemacht werden, da sonst die Gefahr einer Verschlimmerung besteht.
Bei Verschlimmerung der Beschwerden ist die Bestrahlung sofort abzubrechen. Bei Schmerzen im Bereich des Gesichtes setzen Sie sich mit einem Arzt in Verbindung.