Praxis
Naturheil-
verfahren
Akupunktur
TCM
Ernährung
Fasten
Prävention
Anti-Aging-
Medizin
Med Info
Ratgeber
Praxis Dr. med. Martha Ritzmann-Widderich - Arno Widderich - Rottweil  
Ernährung
 .. bei Darmpilz
 .. bei Infekt
 .. und Krebsrisiko
 .. bei Rheuma
 .. bei Rheumaschub
 .. bei Schichtarbeit
 .. bei verminderter
 Säuerungsflora
 
 Abnehmen
 
 Aminosäuren
 Ernährungscheck
 Fasten bei Infekt
 Vitalstoff-Check
 Vitamine erhalten
 
Spielplatz
eMail an Praxis

Impressum

Vitaminschonende Zubereitung

Vitamine sind häufig empfindlich gegenüber Hitze und Licht.
Wasserlösliche Vitamine aber auch Mineralien und Spurenelemente werden leicht durch Koch- oder Waschwasser aus dem Nahrungsmittel "ausgewaschen".

Tipps zum vitaminschonenden Umgang mit Nahrungsmitteln:

  1. Essen Sie Äpfel und Birnen am besten mit der Schale, denn darunter stecken die meisten Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe. Waschen Sie das Obst vor dem Verrzehr in warmem Wasser und reiben Sie es mit einem Tuch ab.
  2. Bereiten Sie Salat, Gemüse und Obst erst kurz vor dem Verzehr zu. Das schont die Nährstoffe!
  3. Waschen Sie Obst und Gemüste möglichst unzerkleinert und kurz, aber immer gründlich und unter fließendem Wasser.
  4. Gemüse nicht zu fein zerkleinern.
  5. Kochen Sie Gemüse immer kurz bei hohen Temperaturen an! Einige Gemüse wie z. B. Kohl enthalten Stoffe, die bei Temperaturen zwischen 40 °C und 60 °C verstärkt Vitamine zerstören. Bei hohen Temperaturen werden diese Stoffe inaktiviert, die Vitamine bleiben erhalten.
  6. Garen Sie so kurz wie möglich - so bleiben Geschmack und Nährstoffe erhalten!
  7. Dünsten Sie Gemüse in wenig Wasser im zugedeckten Topf, um ein Auslaugen von Nährstoffen zu vermeiden!
  8. Reis oder Quinoa nur mit der doppelten Menge Wasser garen, so daß kein Wasser mit werttvollen Mineralien weggeschüttet werden muß.
  9. Das Kochwasser von Gemüsen weiterverwenden (außer von Spinat).
  10. Sie können gekochtes mit feingeschnittenem rohen Gemüse "aufwerten".
  11. Kühlen Sie Reste schnell ab und wärmen Sie diese bei Bedarf wieder auf. Langes Warmhalten führt zu unnötigen Vitaminverlusten.
  12. Vergessen Sie das Fett nicht!
    Denn: alle fettlöslichen Inhaltsstoffe können nur dann vom Körper aufgenommen werden, wenn die entsprechenden Nahrungsmittel mit etwas Butter, Sahne oder Öl zubereitet werden.