Praxis
Naturheil-
verfahren
Akupunktur
TCM
Ernährung
Fasten
Prävention
Anti-Aging-
Medizin
Med Info
Ratgeber
Praxis Dr. med. Martha Ritzmann-Widderich - Arno Widderich - Rottweil  
Anti Aging
 Alter und Altern
 H-Scan
 biologische
 Alterungsfaktoren
 Glykosilierung
 Freie Radikale
 Hormonmangel
 Immunschwäche
 Chromosomenschäden
 Wechseljahre
 des Mannes
 Anti Aging Medizin
 Diagnostik
 Unser Age-Concept
 News
Webcam
Spielplatz
eMail an Praxis

Impressum

Aktuelles aus der Anti Aging Medizin

Fitness bremst den Verlust von Gehirngewebe im Alter

Das menschliche Gehirn verliert ab dem dritten Lebensjahrzehnt langsam aber stetig an Substanz. Im Tierversuch beeinflusste Fitness die Gesundheit des Gehirns positiv. Dieser Zusammenhang wurde nun auch beim Menschen untersucht. Hoch auflösende Kernspinaufnahmen von 55 Personen über 55 Jahren wurden auf Variationen der Gewebedichte in verschiedenen Gehirnteilen als Funktion von Alter, aerober Fitness (Ausdauerleistungsfähigkeit) und weiteren Gesundheitsmarkern hin untersucht. In Übereinstimmung mit früheren Studien fand man in Teilen des Großhirns deutliche Gewebsverluste als Zeichen des Alterns. Diese Verluste waren bei guter aerober Fitness signifikant geringer.

Fazit:
Ein regelmäßiges Herz-Kreislauf-Training scheint das alternde Gehirn vor größerem Substanzverlust zu bewahren.

Quelle: (EH) Colcombe SJ et al.: Aerobic fitness reduces brain tissue loss in aging humans. J Gerontol Med Sci 58A (2003) 176-180

 

Wie viele Jahre kosten wie viele Pfunde?

Im Erwachsenenalter erhöht Übergewicht das Krankheits- und Sterberisiko. Der Einfluss auf die Lebenserwartung wurde nun erstmals genau untersucht. Analysiert wurden die Daten von 3457 Teilnehmern der Framingham-Studie, die anhand von BMI (ein Index, der das Gewicht auf die Körpergrösse bezieht) und Raucherstatus in Gruppen eingeteilt waren.

Normalgewichtige Untersuchungsteilnehmer bildeten Gruppe 1, Übergewichtige kamen in Gruppe 2 und Adipöse (krankhaft übergewichtige) in Gruppe 3. Die Nachbeobachtungszeit betrug mehr als 40 Jahre.

Bei Adipösen waren die Ergebnisse noch deutlicher:

Fazit:
Übergewicht und Fettsucht verkürzen die Lebenserwartung drastisch.
Besonders fatal wirken sich zu viele Pfunde bei Rauchern aus.

Quelle: (JW) Peeters A et al.: Obesity in adulthood and its consequences for life expectancy: a life table analysis. Ann Intern Med 138 (2003) 24-32