Praxis
Naturheil-
verfahren
Akupunktur
TCM
Ernährung
Fasten
Prävention
Anti-Aging-
Medizin
Med Info
Ratgeber
Praxis Dr. med. Martha Ritzmann-Widderich - Arno Widderich - Rottweil  
Anti Aging
 Alter und Altern
 biologische
 Alterungsfaktoren
 Glykosilierung
 Freie Radikale
 Hormonmangel
 Immunschwäche
 Chromosomenschäden
 Wechseljahre
 des Mannes
 Anti Aging Medizin
 Diagnostik
 News
 
Spielplatz
eMail an Praxis

Impressum

Diagnostik in der Anti Aging Medizin

 

Krankheitsfrüherkennung

Alle Bemühungen Risikofaktoren oder Alterungsvorgänge zu beeinflussen sind wenig erfolgversprechend, wenn bereits Erkrankungen vorliegen. Insbesondere wenn sie nicht bekannt sind. Deshalb sind Maßnahmen der Krankheitsfrüherkennung immer Bestandteil einer professionellen Anti-Aging-Medizin. Neben der "normalen" Krebsvorsorge und Gesundheitsuntersuchung gehören dazu Untersuchungen, die besonders häufig bei den verschiedensten Erkrankungen Auffälligkeiten zeigen. Eine solche erweiterte Gesundheitsuntersuchung kann und soll die häufigsten Organerkrankungen rechtzeitig aufdecken und die Behandlung in einem frühen Stadium ermöglichen.

Risikofaktoren

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in den meisten Industrieländern mit 40-50% die häufigste Todesursache und damit natürlich auch ein wichtiges Thema in der Anti-Aging-Medizin. Dazu zählen Herzinfarkt, Hirnschlag (Apoplex) und Nierenversagen (Niereninsuffizienz). Dabei ist die Anzahl der dadurch verursachten Todesfälle von Land zu Land sehr unterschiedlich. Diese Beobachtung legt nahe, daß Herz-Kreislauf-Erkrankungen auch etwas mit der Lebensweise und Ernährung der Menschen zu tun haben. Und genau darum geht es auch in der Anti Aging Medizin, denn in der Tat können Sie durch Ihr eigenes Verhalten maßgeblich Ihr Risiko und damit auch Lebenserwartung und Lebensqualität mit beeinflussen. Inwieweit Sie gefährdet sind läßt sich anhand verschiedener Risikofaktoren beurteilen, die man heute messen kann.

Hormon-Profil

Einzelelement der Anti-Aging Diagnostik.
Hormonmangel ist ein Faktor (von mehreren), der unser biologisches Altern aber auch unsere Vitalität und Leistungsfähigkeit in hohem Maße beeinflußt.
Die in unserer Praxis angebotenen Hormonprofile erfassen beispielsweise die Sexualhormone FSH (nur Frauen), LH, Östradiol, ggf. Östron, freies Testosteron und DHEAS, das Stresshormon Cortisol, die Schilddrüsenhormone TSH und fT3, das IGF-1 zur Beurteilung der Wachstumshormon-Achse sowie die wichtigen Hormone Melatonin und Insulin.

Selbstverständlich sind auch Einzelbestimmungen möglich, z.B. von Testosteron und DHEAS, wenn es um die "Wechseljahre des Mannes" geht.

Altersparameter

Die Frage wie alt ein Mensch "wirklich", also biologisch ist, spielt in der Anti Aging Medizin naturgemäß eine große Rolle. Da sich einige biologische Funktionen streng altersabhängig verändern (z.B. Teile des Seh- und Hörvermögens, der Reaktionsfähigkeit, der Kraft, der Lungenfunktion usw.), lassen sich auf der Grundlage von Funktionstests schon relativ genaue Aussagen treffen.

Kosten

Da es sich um keine gezielte Diagnostik zum Nachweis von Krankheiten im Sinne der Sozialversicherung handelt, werden die Kosten von gesetzlichen Krankenversicherungen nicht übernommen.
Private Kostenträger übernehmen bei einer entsprechenden Symptomatik häufig einen Großteil der Untersuchungskosten.
Wir beantworten gern Ihre diesbezüglichen Fragen.